Sind Ihre Mitarbeiter als Ersthelfer gut ausgebildet und können jederzeit in einer Notsituation richtig reagieren? Erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben und lassen Ihre Mitarbeiter regelmäßig Ersthelfer-Auffrischungskurse absolvieren? Wenn Sie diese Fragen nicht mit einem klaren JA beantworten können, wird es höchste Zeit zu reagieren. Buchen Sie sofort bei uns einen Auffrischungskurs für Ersthelfer – wir führen diesen direkt bei Ihnen im Unternehmen durch.

Geleitet werden die Kurse von Marcus-Dirk Walenzki, einem Mann aus der Praxis, nicht nur aus der Theorie. Er kann nicht nur mit vielen Jahren Erfahrung als Rettungssanitäter aufwarten, sondern auch mit seiner Ausbildung und Tätigkeit als Berufskraftfahrer und bietet somit die ideale Ausbildungskombination für nachhaltige und praxisbezogene Erste-Hilfe-Auffrischungskurse für den Bereich des Transportwesens. Marcus-Dirk Walenzki ist diplomierter Rettungssanitäter HF (Höhere Fachschule), Sicherheitsbeauftragter für Arbeits- & Gesundheitsschutz und Sicherheitsbeauftragter für Brandschutz (beide Abschlüsse in der Schweiz).

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns am besten gleich!

Detailliertere Informationen finden Sie im Infoflyer, den Sie hier unten mit einem Klick auf den Button downloaden können.

Infoflyer herunterladen:

Telefonberatung zum Kurs:

21.09.2019

Erweitertes Kursangebot: Auffrischungskurse für Ersthelfer (4 Stunden)

Sind Ihre Mitarbeiter als Ersthelfer gut ausgebildet und können jederzeit in einer Notsituation richtig reagieren? Erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben und lassen Ihre Mitarbeiter regelmäßig Ersthelfer-Auffrischungskurse absolvieren? Wenn Sie diese Fragen nicht mit einem klaren JA beantworten können, wird es höchste Zeit zu reagieren. Buchen Sie sofort bei uns einen Auffrischungskurs für Ersthelfer – wir führen diesen direkt bei Ihnen im Unternehmen durch.
14.07.2020

Kolumne 05/2020 – Corona und die Zeit danach: Erschwernisse im Alltag von LKW-Fahrern und -Fahrerinnen

Seit der Firmengründung im Jahr 2013 betreuen wir, das Team von Arno Pirchner, eine mittlerweile große Anzahl von Transportunternehmen, die sowohl im nationalen als auch im internationalen Güterverkehr tätig sind. Dabei fungieren wir auch als Ansprechpartner für die LKW-Fahrer unserer Kunden. Gerade in Zeiten von Covid-19 berichten uns unzählige Fahrer von denselben Umständen bzw. Missständen, die ihnen den beruflichen Alltag erschweren. Als Hauptproblem werden dabei meist die besonders langen Grenzkontrollen und die schwierige Situation auf den Rasthöfen genannt. Als weiterer Punkt wird beklagt, dass in letzter Zeit offenbar osteuropäische, konkret vor allem litauische Transportunternehmen wie Pilze aus dem Boden schießen und deren LKWs regelrecht die Parkplätze überfluten. Die Parkplatzsuche ist dadurch zum Lotteriespiel geworden. Das (ersatzweise) Parken in Industriegebieten ist zudem praktisch untersagt – bei Missachtung drohen hohe Strafen!
14.07.2020

Kolumne 04/2020 – Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf den Güterverkehr

Seit März dieses Jahres bestimmt die sogenannte „Corona-Krise“ unser aller Leben und stellt vieles auf den Kopf. Nicht nur Privatpersonen, sondern vor allem Unternehmen stellt diese Ausnahmesituation wirtschaftlich vor eine große Herausforderung. In vielen Bereichen kommt es in dieser Zeit ganz oder teilweise zu einem Stillstand. Andere Bereiche, die jetzt dringend benötigt werden, sind mehr denn je im Einsatz, darunter auch ein Teil der Gütertransporte.